Aus unserem Blog


neues Pachtgewässer - der Fischbach

Veröffentlicht am

Neues Pachtgewässer des Sportanglervereins Barchfeld e.V.

nachdem durch die Gemeinde Barchfeld-Immelborn das Fischereirecht für den Fischbach (Fischa) Anfang des Jahres 2017 neu ausgeschrieben wurde, hat sich der Vorstand unseres Vereines dafür entschieden - diesen Bachlauf - der unmittelbar an der Fischecke (nähe Klärwerk) am Werratalweg in die Werra mündet, anzupachten.
Die Pachtstrecke beginnt an der Gemarkungsgrenze Moorgrund. Unser Verein hat den Zuschlag für das Fischereirecht erhalten.

Das Gewässer soll als Aufzuchtsgewässer für heimische Fischarten wie - Bachforelle, Bachneunauge & Co - dienen und als Gewässer für praxisnahe Naturschutz- und Jugendarbeit des Vereins genutzt werden. Der Fischbach, wurde mit Schwerpunkt seiner naturnahen Erhaltung unter Artenschutzaspekten angepachtet.
Eine Nutzung zur Befischung ist derzeit nicht angedacht.

Vor allem soll auch der landläufig negativ besetzten proklamierten Meinung „Angler wollen nur Fische fangen“ ein deutlicher Akzent gesetzt werden.

Was haben wir „Angler“ bereits am Gewässer bereits getan?

wir haben am 28.01.2017 und 04.02.2017 Arbeitseinsätze geleistet, um die in Folge einer Baumaßnahme im Bereich Fischbach (kurz vor Einmündung in die Werra, am Werratalradweg) gefällte Bäume zu beräumen … auch im Interesse anderer Nutzer (Radfahrer, Wanderer)

wir haben mit unserer Jugendgruppe eine Bestandsaufnahme des Gewässerlaufes vorgenommen und definiert wo Nistkästen für Höhlenbrüter, Steinkauz und Eisvogel angebracht bzw. installiert werden könnten. Die Nistkästen werden derzeit durch unsere Jugendgruppe gebaut und werden auch in Kürze am Gewässerlauf „installiert“

ein erster Besatz mit Bachforellen (BF1) ist erfolgt

im Rahmen des durch interessierte Mitglieder unseres Vereins verfolgten „Biber Monitorings“ an der Werra wurde festgestellt, dass sich der Biber (Castor fiber) neben seiner positiven Verbreiterung im Werralauf auch am Fischbach offensichtlich sehr wohlfühlt. Ich bin gespannt darauf, wie sich seine Verbreitung zukünftig entwickelt, auch in Hinblick auf ein Konfliktpotential mit anderen „Nutzern“, denen Dämme und Fraßschäden weniger gefallen werden ... Hier hoffe ich auf eine angemessene Bereitschaft derer, den "Einwanderer" in seinem "alten" und "zurückgewonnenen" Lebensraum zu tolerieren ...

Wir laden alle Interessierten ein mit uns das Gewässer abzuwandern, um sich einen Eindruck von unserer Arbeit zu machen!

Als gemeinnütziger Verein in einem anerkannten Naturschutzverband (VANT), nehmen wir gerne jegliche Unterstützung (z.Bsp. Spenden) zur Realisierung und Erhaltung naturnaher Gewässer dankend entgegen.

Euer Webmaster …